Die großen Seen und das Rosental

Eine landschaftlich beeindruckende Tour, die, vorbei an den beiden größten Seen Kärntens, viel Abwechslung, Fahrfreude und schöne Einblicke in Kärntens Seenlandschaft bietet.

Vom Ausgangspunkt in der Region Villach führt diese Route zu Kärntens flächenmäßig größten Seen, dem tiefgrünen Ossiacher See und dem türkisblauen Wörthersee, die beide mit sehenswerten Ortschaften entlang der Seeuferstraßen aufwarten.

Zu Beginn führt uns der Weg über Landskron und dem Ossiacher See Südufer nach Ossiach, wo das ehemalige Benediktiner Stift Ossiach auf unsere Motorradrunde wartet. Weiter geht es bis zum Ende des Ossiacher Sees, ans Bleistätter Moor, das bis vor wenigen Jahren gänzlich ausgetrocknet war. Durch die Wiederbeflutung haben sich hier aber wieder zahlreiche Wasservögel und andere Moorbewohner angesiedelt. Auch wenn eine genauere Besichtigung dieser Natur einladend wäre, geht es von hier weiter über Feldkirchen nach Moosburg und die Ossiacher Tauern. Ein kleiner Weg führt von da über einen kleinen Bergsattel namens „Karl“ in Richtung Techelsberg am Wörthersee.

Vorbei am naturbelassenen Forstsee machen wir einen kurzen Halt mit herrlichem Blick auf die Veldener Bucht. Angekommen am größten See Kärntens – dem kristallklaren und türkis schimmernden Wörthersee – fahren wir entlang der „Wörthersee-Riviera“ durch die belebten Ortschaften Velden, Pörtschach und Krumpendorf. Am Ende wartet Klagenfurt mit seinem imposanten und modernen Fußballstadion. Die Wörthersee Arena lassen wir auf unserer linken Seite zurück, denn über Maria Rain, den Radsberg und St. Margarethen im Rosental geht es an dieser Stelle wieder zurück in Richtung Startpunkt. Nach den Ortschaften Ferlach, Feistritz im Rosental, St. Jakob im Rosental und Rossegg gelangen wir mit zahlreichen schönen Eindrücken im Gepäck zurück Startpunkt.